Familiengeschichte



  • 1956
    Zuerst war der Backofen
    Im Haus der Großeltern von Clemens Waldherr, dem heutigen Stammhaus der Vollkorn-Bio-Bäckerei Waldherr, gab es in einem der Wirtschafts-gebäude einen Backofen. Deshalb erlernte Vater Alexander Waldherr auf Wunsch seiner Mutter das aufwendige wie anstrengende Bäckerhandwerk. Nach Lehrjahren in Wien eröffnete er im Jahr 1956 die Dorfbäckerei im heutigen Stammhaus in Kleinhöflein bei Eisenstadt.



  • 1960er - 1980er
    Traditionelle Dorfbäckerei
    Seither werden in der Dorfbäckerei das traditionell im Burgenland verbreitete Sauerteig-Mischbrot, Semmeln und Spezialgebäck nach überlieferten Rezepten gebacken.



  • 1990er
    Zurück zu den Wurzeln
    Alexander und Maria Waldherr wünschten sich für ihren Sohn Clemens Waldherr eigentlich ein besseres, familienfreundlicheres Leben. Nach Jahren in der Automobilindustrie kehrte er der Technik den Rücken - und wurde aus tiefster Überzeugung Bäcker.



  • 1994
    Übernahme & Umstellung
    auf Vollkorn
    Nach Absolvierung der Meisterprüfung im Jahr 1994 kam Clemens Waldherr in den elterlichen Betrieb zurück, übernahm diesen und stellte ihn auf eine Vollkorn-Bio-Bäckerei um. Damals war Waldherr die erste Bäckerei Österreichs mit einem Vollkorn-Bio-Vollsortiment.



  • 1996
    Waldherr wird Bio
    Beim ständigen Streben nach höchster Qualität und bestem Geschmack wird Mehraufwand gerne in Kauf genommen: Angefangen bei der selbst konstruierten Getreidemühle bis hin zur Schulung von qualifizierten MitarbeiterInnen im Umgang mit Bio- und Vollkorn-Zutaten.



  • 2000er
    Waldherr wächst
    Die Jahrtausendwende brachte viele positive Veränderungen ins Hause Waldherr - familiär und geschäftlich.



  • 2003
    Eröffnung der Filiale am Wiener Naschmarkt
    Filiale Naschmarkt



  • 2005
    Eröffnung der Filiale in der Marc-Aurel-Straße in Wien
    Filiale Marc-Aurel-Straße



  • 2009
    Buchveröffentlichung
    Bio-Weihnachtsbäckerei: Vollkornrezepte, Backen mit Kindern plus vegane und glutenfreie Rezepte von Clemens Waldherr

    (Infos und Bestellung
    bei Verlag Allpart Media)



  • 2010
    1 | Eröffnung der Filiale in Graz




  • 2010
    2 | Markt der Erde von Slow Food Burgenland
    Regelmäßiger Verkaufsstand am Markt der Erde – Slow Food Earth Market in Parndorf. Waldherr ist empfohlener Partnerbetrieb von Slow Food Burgenland



  • 2012
    1 | Fest verbacken
    Heute stehen Clemens und Brigitte Waldherr gemeinsam mit ihren motivierten, gut ausgebildeten MitarbeiterInnen hinter dem Erfolg des Familienbetriebes. Vertrauen, Offenheit und respektvolles Miteinander werden groß- geschrieben. Die positive Stimmung im Team überträgt sich letztendlich auf die Qualität der Produkte.



  • 2012
    2 | Freude am Backen
    Auch die fünf Waldherr-Kinder sind immer eifrig mit dabei: nicht zuletzt als gnadenlos-kritische Test-EsserInnen, wenn der Herr Papa mal wieder eine neue Rezeptur kreiert hat. Und bei Gelegenheiten wie dem Tag der offenen Backstube bekommen Maximilian und Alexander noch Verstärkung ...



  • 2012
    3 | FAIRTRADE-Lizenzpartnerschaft
    Der Vollkorn-Bio-Bäcker Waldherr kreiert Österreichs erstes Brot mit dem FAIRTRADE-Gütesiegel.



  • 2012
    4 | Kooperation mit Slow Food Burgenland
    Erweiterung des Sortiments mit regionaltypischen Lebensmitteln
    aus dem Burgenland
    von gleichgesinnten Lebensmittel-HandwerkerInnen aus dem Slow Food-nahen Produzentennetzwerk.



  • 2013
    1 | Ausgezeichnetes Brot
    Ausgezeichneter Erfolg beim 16. Internationalen Brotwettbewerb in Wels mit 4x Gold, 1x Silber und 5x Bronze.



  • 2013
    2 | Brotzuwachs: Reisbrot
    Das glutenfreie Vollkorn-Bio-Reisbrot wird als zweites Brot mit FAIRTRADE-Gütesiegel in das Sortiment aufgenommen.



  • 2014
    20-Jahre-Jubiläum
    Waldherr – Der Vollkorn-Bio-Bäcker feiert 20. Geburtstag!